Schlüsselfertige Fertighäuser bis 250.000 Euro

Hier finden Sie alle Informationen zu schlüsselfertigen Fertighäusern bis 250.000 Euro sowie eine große Auswahl an Anbietern, die Ihr Traumhaus bauen werden.

  • Geprüfte Anbieter
  • Grundrisse
  • Preise vergleichen

Ein Fertighaus, schlüsselfertig an den Kunden übergeben, eignet sich insbesondere für Bauherren, die einen möglichst geringen Aufwand mit dem Bau ihres Hauses haben möchten. Für unter 250.000 Euro gibt es hier bereits standesgemäße Zwei-Etagen-Häuser für Familien mit vielen Kindern oder sogar mehrere Familien. Eine Investition, die sich auf lange Sicht durch eine bessere Energieeffizienz der verwendeten Materialqualität auszahlen kann. Die weiteren Vorteile: Vorab kalkulierbare Kosten, an denen sich während der Bauphase nichts mehr ändert. Und ein absehbarer Zeitrahmen bis zur Fertigstellung des Hauses - der ist in der Regel vertraglich festgelegt.

Empfohlene schlüsselfertige Fertighäuser bis 250.000 Euro finden

Schlüsselfertige Fertighäuser bis 250.000 Euro

Wer wenig Zeit hat, beim Hausbau selbst mit anzupacken, darüber hinaus ohnehin noch nie auf einer Baustelle gearbeitet hat und nicht allzu viele handwerkliche Kenntnisse mitbringt, entscheidet sich bei der Haussuche am besten für ein Fertighaus: Schlüsselfertig und dennoch relativ günstig ist das neue Eigenheim in der Preisklasse zwischen 200.000 und 250.000 Euro zu haben. Der Bauherr hat hier einen vergleichsweise geringen Aufwand, allerdings bringt ein Fertighaus Kosten mit sich, die etwas über einem Ausbauhaus oder Bausatzhaus liegen.

Was versteht man unter einem Fertighaus?

Das lässt sich per se nicht sagen: Wie auch bei den anderen Fertighauskategorien gibt es hier keine rechtswirksame Definition. Ausschlaggebend ist letztlich immer der Vertrag zwischen dem Hausherrn und dem jeweiligen Anbieter. Zum Standard gehört aber neben dem Rohbau auch der komplette Innenausbau. Das heißt, in der Regel muss sich der Bauherr bei einem schlüsselfertigen Fertighaus um nichts mehr kümmern: Er nimmt nach dem Ende der Bauarbeiten den Schlüssel entgegen und kann in sein fertiges Haus einziehen.

Vor- und Nachteile eines Fertighauses

Vorteile

  • Kürzere Bauzeit

  • Festpreisgarantie

  • Geringere Baukosten

  • Weniger Witterungsabhängig

  • Musterhäuser für gute Anschaulichkeit

  • Fertighäuser sind Energiesparhäuser

  • Alles aus einer Hand / guter Service

Nachteile

  • Etwas niedrigerer Wiederverkaufswert

  • Weniger Gestaltungsspielraum

  • Wände speichern weniger Wärme als Massivhaus

Welche Art von Fertighaus bekomme ich für unter 250.000 Euro?

Die Wohnflächen für ein Fertighaus bis 250.000 Euro beginnen in der Regel deutlich über 100 Quadratmeter und reichen vereinzelt bis über 200 Quadratmeter - allerdings gibt es auch Ausnahmen. Die Unterschiede liegen hier zumeist in der Konstruktionsart begründet: Wohnblockhäuser und Holzhäuser sind zwar optisch Reizvoll, haben aber ihren Preis. Auch die Materialauswahl beim Innenausbau hat hier Auswirkungen. Mit unserem praktischen Häusersuchtool verschaffen Sie sich einen Überblick über das umfangreiche Angebot in Sachen Fertighaus. Kosten und Unterschiede werden Ihnen detailliert aufgeschlüsselt. Und es gibt diverse Filtermöglichkeiten.

Quadratmeterpreis für schlüsselfertige Ferighäuser

Wie schon erwähnt, können die Quadratmeterpreise eines Fertighauses deutlich variieren. Je nach Ausstattung und individueller Anpassung hebt und senkt sich der Preis. Vor allem individuelle Wünsche und Anpassungen an den Grundriss sind aufwendig und gelten als Budgetfresser. Deshalb sollten individuelle Wünsche genau geprüft und überlegt werden, ob sie denn tatsächlich notwendig sind. In der Regel kostet ein durchschnittliches Haus etwa 1.300 Euro pro Quadratmeter. Dieser Preis bezieht sich auf die reinen Baukosten und muss mit den Baunebenkosten und den Kosten für das Grundstück addiert werden. 

Wie lange dauert der Bau eines schlüsselfertigen Fertighauses bis 250.000 Euro?

Die Bauzeit eines schlüsselfertigen Fertighauses ist in der Regel relativ gering, da alle Bauarbeiten von einem Generalunternehmer übernommen werden. Zudem ist der Rohbau eines Fertighauses schneller errichtet als der eines Massivhauses, da er gestellt und nicht Stein für Stein errichtet wird. Trotzdem kann man auch in ein Fertighaus nicht von heute auf morgen einziehen. 


Die Bauteile für das fertige Haus müssen erst produziert werden - und hier ergeben sich teilweise lange Wartezeiten. Da auch Fertighäuser teilweise individuell geplant werden, lohnt es sich für die Anbieter nicht verschiedene Bauteile auf Vorrat zu produzieren - deshalb wird ein Haus nach dem anderen gefertigt. Ein weiterer Zeitfresser ist das Warten auf die Baugenehmigung - diese ist nicht an den bestimmten Bautyp gebunden und dauert immer gleich lang.


FertighausMassivhaus
Planung1 Tag bis mehrere Wochen (Je nach individuellen Anpassungen)4 bis 6 Wochen
Baugenehmigungbis zu mehrere Monatebis zu mehrere Monate
Kellerbau, Vorbereitung der Baustelle2 bis 6 Wochen2 bis 6 Wochen
Rohbau1 bis 2 Tage3 bis 4 Wochen
Innenausbau8 bis 12 Wochen8 bis 12 Wochen

Grundrisse von schlüsselfertigen Fertighäusern bis 250.000 Euro

Nur ein Klick zu Ihrem Traumhaus bis 250.000 Euro...
Finden Sie hier schlüsselfertige Fertighäuser inkl. Grundrissen und Preisen