Münzen vor Haus als Hintergrund

Bauzinsen: Prognose 2024 und Entwicklung

Von Clara Flemming Am 7. Februar 2024

Für welche Hausart interessieren Sie sich?

Hausbau-Assistenten starten

Galoppierende Inflationsrate, Leitzinserhöhung durch die EZB – im vergangenen Jahr waren die Kosten für die Finanzierung von Bauvorhaben spürbar angestiegen – doch wie sieht bei den Bauzinsen die Prognose für 2024 aus? Was genau sind Bauzinsen, wie hoch sind diese aktuell und welche Faktoren beeinflussen die Entwicklung der Bauzinsen? Diese und weitere Fragen klären wir im Folgenden.

Was versteht man unter Bauzinsen?

Möchten Sie ein Haus bauen und leihen sich hierfür Geld von Ihrer Bank, dann fallen Zinsen an – diese sogenannten Bauzinsen werden aufgrund ihrer Zweckgebundenheit oftmals niedriger veranschlagt als bei anderen Krediten. Die tatsächliche Höhe der Bauzinsen wird in Deutschland in der Regel vom Darlehensgeber festgelegt und kann je nach Darlehensbetrag, Zinssatz und Länge der Kreditlaufzeit variieren. Bauzinsen sind sowohl für Baufamilien als auch Hausanbieter wichtig, da sie die Gesamtkosten des Bauvorhabens erheblich beeinflussen können.

Kostenloser Bauzinsen-Vergleich

Unser Tipp: Nutzen Sie unsere kostenlose Finanzierungsberatung und vergleichen Sie auch bei Finanzierungspartnern mindestens drei Angebote anhand des Effektivzinssatzes und der Zinsbindung. Bietet Ihr Bauunternehmen einen Alles-aus-einer-Hand-Service, ist die Unterstützung bei der Baufinanzierung ebenfalls in den meisten Fällen mit inkludiert.

Baufinanzierungs-Beratung: Gratis von unseren Fachkräften

Bauzinsen: Aktuelle Werte

Seit Anfang des Jahres 2023 unterliegen die Bauzinsen erheblichen Schwankungen, sinken zur Zeit aber kontinuierlich und stark – so wird ein Bauzins aktuell im günstigsten Falle von 3,28 % erhoben. Dementsprechend sind Hypothekendarlehen dank der niedrigeren Bauzinsen, die sich 2024 wohl zunächst weiterhin so fortsetzen werden, gerade rund 22 % preiswerter als noch Ende des letzten Jahres.

So fallen zur Zeit zum Beispiel für ein Hypothekendarlehen in Höhe von 400.000 Euro mit einer Sollzinsbindung von 15 Jahren, einer Laufzeit von 30 Jahren und einer Anfangs-Tilgung von 2 % beim günstigsten Anbieter aktuelle Bauzinsen von rund 155.000 Euro innerhalb der Sollzinsbindung an.

Zinschart Bauzinsen Februar 2024

Quelle: Interhyp

Zinscharts veranschaulichen, dass zwischen den Jahren 2000 bis 2008 die Bauzinsen sogar noch höher als heute waren und damit gegenwärtig immer noch im Rahmen liegen. Baufamilien können also noch immer eine Finanzierung für Ihr Eigenheim zu angemessenen Konditionen erhalten.

Entwicklung der Bauzinsen

Finanzfachkräfte und Wirtschaftsexpertinnen zeigen sich vorsichtig optimistisch: Die Bauzinsen-Prognose für 2024 deutet zumindest kurzfristig weiterhin abnehmende Zinssätze an. Nachdem 2023 die Bauzinsen zeitweise sogar auf signifikant mehr als 4 % angewachsen waren, sorgt unter anderem die gesunkenen Nachfrage nach Hypothekendarlehen für ein Absinken der aktuellen Bauzinsen.

Gerade Bauinteressierte sollten daher hellhörig werden, wenn es um die Finanzierung des neuen Zuhauses geht – zwar sind die aktuellen Bauzinsen immer noch rund viermal höher als noch 2021, erleben aber gerade einen deutlichen Rückgang. Deshalb sollten alle, die über ausreichend Eigenkapital verfügen, mit dem Projekt Traumhaus lieber früher als später beginnen und sich jetzt die momentan verhältnismäßig günstigen Bedingungen sichern. Mit einem soliden Finanzierungsplan lässt sich so der Wunsch nach den eigenen vier Wänden auch mit den aktuellen Bauzinsen verwirklichen.

Einflussgrößen bei Bauzinsen

Neben dem indirekten Einfluss des EZB-Leitzinses hängt die Höhe Ihrer Bauzinsen 2024 nach wie vor von Ihren persönlichen Gegebenheiten ab, beispielsweise davon, wie viel Eigenkapital Sie aufbringen, wie kreditwürdig die Bank Sie anhand von SCHUFA-Auskunft, Berufstätigkeit und Einkommen einstuft, von der Sollzinsbindung und der Höhe der Tilgungsraten.

Generell empfiehlt sich eine Sollzinsbindung von wenigstens 15 Jahren, eine monatliche Tilgung von höchstens einem Drittel Ihres Nettoeinkommens, sowie eine Anfangstilgung von möglichst über 2 %. Wählen Sie außerdem bevorzugt ein Annuitätendarlehen mit konstant gleich hohen Raten über den vereinbarten Zeitraum für perspektivische Planbarkeit.

Unser Tipp für mehr Flexibilität bei der Baufinanzierung

Fragen Sie aktiv nach kostenlosen Sonderoptionen, beispielsweise Sondertilgungen oder die Möglichkeit zur Anpassung der Tilgungsraten – möglicherweise werden diese aber nur für höhere Bauzinsen angeboten.

Wie entwickeln sich die Bauzinsen 2024?

Ein Kurswechsel bei der Entwicklung der Bauzinsen 2024 ist angesichts etwas nachlassender Teuerungsraten und damit einhergehender eventueller Senkungen des Leitzinses durch die EZB im laufenden Jahr zumindest möglich, Finanzberatungen erwarten generell Bauzinsen zwischen 3 bis 4 %. Trotzdem sind kurzfristige Schwankungen bei den Bauzinsen 2024 wie im Moment ebenfalls gegeben, sodass es sich lohnt, die aktuellen Bauzinsen täglich im Auge zu behalten und dann gezielt zu besonders günstigen Konditionen zuzugreifen. Auch deswegen gilt: wer sich schnell für einen Bauvertrag mit Preisbindung entscheiden kann, sollte dies zeitnah tun.

Artikel erstmalig veröffentlicht am 4. April 2023, überarbeitet am 07. Februar 2024

Für welche Hausart interessieren Sie sich?

Hausbau-Assistenten starten
Kostenlos & unverbindlich
Fertighaus.de 4,5 / 5 von 57983 Kunden

Sind Sie bereit, Ihr Traumhaus zu finden?

Hausbau-Assistenten starten