Bungalows

Hier finden Sie alle Informationen zu Bungalows sowie eine große Auswahl an Anbietern, die Ihren Traumbungalow bauen werden.

  • Große Auswahl
  • Viele Anbieter
  • Kostenlose Anfragen

Einen barrierefreien Bungalow bauen längst nicht mehr nur ältere Bauleute oder Käufer – „früher an später denken“ ist mittlerweile die Regel und bezieht sich nicht bloß aufs Alter, sondern auch auf Aspekte wie den Weiterverkauf.

Ein Neubau erzielt dank heutiger Energiemindeststandards mit Sicherheit einen hohen Wiederverkaufswert. So ist es für Käufer attraktiver, ein Haus mit hohem Energiestandard zu kaufen, als eines, das nach alten Standards erbaut wurde.

Empfohlene Bungalows

Ebenerdig, schlicht und beliebt wie nie zuvor

Der Bungalow ist vielseitig, vergleichsweise günstig und ein Haus für (fast) alle Fälle. Ob als Rückzugsort fürs Wochenende, als Alterswohnsitz, Singlehaus oder Eigenheim für Familien - viele Bauherren entscheiden sich für einen Bungalow.

Das schlichte Haus - der Bungalow

Cuxhaven Bungalow mit SolardachStatisch äußerst anspruchslos ist der Bungalow als Massivhaus Bungalow oder Fertighaus Bungalow preiswert zu bauen. Alles im Haus spielt sich im Erdgeschoss ab - genau das macht den Bungalow zu einem attraktiven Haus für viele Eigentümer; insbesondere für solche, die mit Treppenlaufen Probleme haben oder befürchten, einmal Probleme damit zu bekommen. Wer heute schon an morgen denkt, der ist mit einem Bungalow auf der sicheren Seite. Der ebenerdig angelegte Grundriss und die stufenlose Verbindung von Innen- und Außenraum erleichtert nicht nur Senioren das Leben, sondern bietet auch eine optimale Lösung für Menschen, die an einen Rollstuhl gebunden sind. Darüber hinaus ist der eingeschossige Aufbau praktisch für Familien, da er weniger Risiken für Kinder aufweist. Es ist leicht, einen Bungalow barrierefrei und vorausschauend zu bauen, ohne auf Komfort verzichten zu müssen - im Gegenteil: es schafft eine Wertsteigerung, ein Verkaufsargument, wenn es nötig ist.

Optisch ist der Bungalow sehr schlicht und überzeugt viele Fans durch seine Unauffälligkeit. Weitere Gründe für diesen Haustyp sind seine Flexibilität und Erweiterbarkeit. So kann beispielsweise problemlos eine Garage an den Bungalow gebaut werden. Auch die gefühlte Nähe zur Natur stellt bei vielen einen Pluspunkt dar. So kann man mit einem Schritt aus beliebigen Räumen ins Grüne treten. Doch es gibt auch Schwachstellen, die mancherorts zum generellen Bauverbot bestimmter Varianten dieses Haustypen geführt haben.

Sollte der Bebauungsplan Bungalows ausschließen, kann man bei der Baubehörde um eine Ausnahme bitten - anderenorts werden Ausnahmegenehmigungen erteilt. Spricht der Plan für den Bungalow, gibt es jedoch keinerlei Grund zur Sorge.

Ein Bungalow für fast jeden

Senioren, Singles, junge oder kleine Familien. Für alle, die am Wochenende die Ruhe auf dem Land genießen wollen oder ihre Wohnung gegen ein eigenes Dach über dem Kopf ersetzen wollen. Ein Bungalow Haus eignet sich für jeden, wie diese Grafik verdeutlicht.

Infografik zeigt den Bungalow für verschiedene Lebenssituationen

Günstige Baukosten

Der Bungalow ist ein Eigenheim mit hohem Potential zum günstigen Preis

Im Grunde ist ein Bungalow nichts weiter als ein normales Einfamilienhaus, bei dem nach dem Erdgeschoss aufgehört wurde zu bauen. Dadurch lässt sich einiges an Material sparen, was sich positiv auf die Baukosten auswirkt. 

Allgemein kann man an den folgenden Punkten Geld sparen:

Infografik Kostenersparnisse beim Bungalow

Ideal ist es, das Bauvorhaben in seiner endgültigen Form genehmigen zu lassen und schrittweise den Bungalow zu bauen. Damit hält man die Kosten stets im Blick und minimiert das finanzielle Risiko. Eine durchdachte Dachkonstruktion kann dabei helfen: Mit einem stabil gezimmertem Pult- oder Giebeldach hat man beim Weiterbau auch nur sehr geringe Folgekosten. Dabei setzt man das Dach für den nächsten Bauabschnitt einfach ab und nach Fertigstellung wieder auf. So kann man auch in mehreren Etappen ein Mehrfamilien- oder Mehrgenerationenhaus bauen.

Ein Fertigbungalow - Der preiswerte Wege zum Eigenheim

Der Bungalow als Fertighaustyp überzeugt durch eine schnelle und einfache Bauweise, die sogar als Bausatz mit handwerklicher Erfahrung und einigen Helfern in Eigenregie errichtet werden kann - handwerkliche Fähigkeiten und die nötige Zeit vorausgesetzt. Auch schlüsselfertig in Massivbauweise erstellt, ist dieser Haustyp finanziell für einen Normalverdiener keine Überforderung.

Bungalow Varianten

Ob im modernen Bauhausstil, rustikal als Blockhaus oder im praktischen Winkelaufbau - Bungalows können vielfältig konzipiert werden

Ein Bungalow mit Flachdach planen

Toulouse Flachdachbungalow mit PoolIn ihrer ursprünglichen Bauweise waren Flachdächer aufwendig abzudichten, was viele Eigenheimbesitzer aus dieser Zeit in die Verzweiflung getrieben hat. Schimmel, Fäulnis und Feuchtigkeit haben viele Bungalows aus dieser Zeit unbewohnbar gemacht. An vielen Orten wurde es deshalb ein kategorisches Verbot dieses Haustyps mit Flachdach als Neubauvorhaben ausgesprochen. Die Technik für die Dachabdichtung ist aber mittlerweile so weit entwickelt, dass das Problem nicht mehr besteht. Dennoch wuchs nach dieser Erfahrung die Beliebtheit des preiswerten Pultdachs, das durch seine Neigung zuverlässig stehendes Wasser verhindert und sich darüber hinaus hervorragend für das Anbringen von Solaranlagen eignet. Weitere beliebte Dachaufbauten für Bungalows sind flach geneigte Walmdächer, aber auch flach geneigte Satteldächer.

Wir bieten Ihnen alle erdenkliche Varianten - nutzen Sie unsere Häusersuche für weitere Inspiration und um Anbieterinformationen zu bekommen. Sie können sich Bungalows nach unterschiedlichen Dachtypen rausfiltern lassen.

Das Stockwerk unterm Haus - Bungalow mit Keller bauen

Als geräumig gilt der Bungalow nur dann, wenn große Teile des Grundstücks vom Haus eingenommen werden. Der Dachraum ist bei Walmdächern begrenzt nutzbar, in flacher Ausführung gar nicht. Allerdings gibt es die Möglichkeit, das Haus zu unterkellern und so Lager- oder Wohnraum zu schaffen.

Keller während der BauphaseAuch wenn es gängig ist, dass sich das Leben in solchen Häusern auf einer Ebene abspielt und der Bungalow ohne Treppen auskommt, sorgt ein Keller für mehr Raum, der sich auch bei einem geplanten Verkauf zu bedenken lohnt. Mittels Treppenlift ließen sich Sorgen im Alter leicht besiegeln und ein barrierefreies Wohnen gewährleisten.

Die Baukosten liegen beim Bau mit Keller zwar etwas höher*, der Nutzwert steigt aber beträchtlich, zumal in diesem Fall mit einer einfachen Maßnahme der Wohnraum verdoppelt werden kann. Ist der Grundwasserstand unbedenklich und der Keller vergleichsweise flach - so dass wenige Erdarbeiten anfallen - bleibt der Keller günstig, steht das Wasser hoch und soll der Keller vollständig unter dem Boden liegen, sind die Kosten intensiv. Das hat mit der Abdichtung und mit den nötigen, teuren Erdarbeiten zu tun.

*die Höhe der Kellerkosten ist abhängig von der Kellerart und dem Grundstück. Es können Preisspannen von 20.000 bis 90.000 Euro auf die Bauleute zukommen.

Winkelbungalow - das Haus mit “L”-Bogen

Eine beliebte Variante des Bungalows ist der Winkelbungalow, das dem Namen entsprechend einen winkelartigen Schnitt ins Haus bringt. Die klassische Variante ist dabei L-förmig. Ab und zu findet man auch Eckbungalows in U-Form, wodurch automatisch ein Hof entsteht oder auch T- und Z- Form sind möglich. Egal für welche Biegung man sich entscheidet, Winkelbungalows bieten durchaus mehr Möglichkeiten, als Bungalows mit einem “normal” rechteckigen (oder quadratischen) Schnitt.

Aarhus Winkelbungalow GrundrissDer Grundriss und die Raumaufteilung bei Winkelbungalows unterscheiden sich stark im Vergleich zum normal rechteckigen Konzept, jedoch liegt darin fast kein objektiver Vorteil. Dennoch können in einem Winkelbungalow geschlossene Wohnkonzepte und sogar Wohn- und Arbeitsbereich gut voneinander abgegrenzt werden. Natürlich sind auch offene Konzepte denkbar, die nur durch Verwinkelung beschränkt werden. Hinzukommt, dass bei einem Bungalow in L-Form, die Terrasse von zwei Seiten geschützt wird.

Ist man auf der Suche nach Nachteilen, würde man durch die größere Außenfläche beim Winkelbungalow auf einen minimal höheren Energiedurchlass stoßen (große Außenfläche = mehr Fläche für möglichen Energieaustritt) und in Bezug auf Statik und Dachkonstruktion vor etwas schwierigere Aufgaben gestellt - dennoch alles sehr gut machbar.

Letztlich ist es weniger eine Frage der Vor- oder Nachteile, sondern vor allem eine des eigenen Geschmacks, ob man sich für oder gegen einen Winkelbungalow entscheidet.

Wer einen Bungalow mit "Knick" bauen will, kann sich zwischen einem L-, U- oder T-Winkel entscheiden. Manchmal kann sogar eine Z-Form realisiert werden. Rein optisch wirken Winkelbungalows kompakter und bieten sich vor allem an, wenn ein Eigenheimen mit großer Wohnfläche entstehen soll.

Holzbungalow als natürliche Alternative

Neben den Winkelbungalows sind Holzbungalows eine beliebte und stilistisch hervorstechende Variante des eingeschossigen Hauses.

Achat exterior 4Als Blockhütte oder holzverkleidetes Kleinhaus ist der Holzbungalow nicht nur nachhaltig und energieeffizient, er ist darüber hinaus auch ein “Hingucker”.

Die Atmosphäre im Innenraum ist bei Vollholzbungalows durch natürliche Materialien besonders angenehm. Hersteller sprechen dabei von einem wohngesunden Lebensgefühl. Es ist jedoch keine Notwendigkeit gegeben, das Innere des Hauses in hölzernen Tönen zu belassen. Man kann sich für einen modernen Wohnbereich mit urig, idyllischer Hülle entscheiden und könnte so sogar noch höhere Energiestandards erreichen. Holz dichtet von Natur aus bereits sehr gut ab, moderne Materialmischungen erzielen jedoch noch bessere Werte als der Naturbaustoff allein.

Bungalow: Vorteile und Nachteile

Was spricht für und was gegen einen Bungalow? Die Übersicht fasst die Pros und Contras der Bauform zusammen

Vorteile

  • Ebenerdig und barrierefrei konzipierbar

  • Verschiedenste Bauformen bieten sich an

  • Außer für Dachkonstruktion müssen keine tragenden Wände berücksichtigt werden

  • Offene und individuelle Raumgestaltung möglich

Nachteile

  • Es wird verhältnismäßig viel Grundstücksfläche benötigt

  • Dachfläche und Bodenplatte können höhere Quadratmeterpreise verursachen

  • Optimierung der Energieeffizienz und Wärmedämmung führt zu höheren Kosten

Bungalow Grundrisse

Grundrisse für Bungalows können diverse Ausprägungen aufweisen und lassen sich von Anbietern natürlich nach Ihren Wünschen anpassen.
Insbesondere bei einstöckigen Häusern können Inspirationen bezüglich des Schnitts bzw. Grundrisses von besonderer Bedeutung sein. Wie groß fallen die einzelnen Zimmer aus, wenn der Technikraum mit eingeplant ist? Wie wirkt ein offener Wohnraum, wie dagegen ein Entwurf mit abgetrennten Räumen?

Es gibt viele Fragen und wahrscheinlich noch mehr geplante Varianten. Fakt ist, dass jedes unserer Häuser auch immer einen Grundriss zeigt (siehe Bilder auf der Hausseite). Dieser Schnitt ist als Vorlage zu verstehen - er kann auch abgewandelt oder sogar bei den meisten Hausherstellern komplett neugeplant werden. Folglich können Sie Ihren Bungalow ganz individuell planen und müssen kein Haus „von der Stange“ kaufen. Die Anbieter stellen gerne hauseigene Architekten zur Verfügung, um Ihre Vorstellungen so umzusetzen, wie Sie es sich wünschen. In vielen Fällen gibt es aber bereits Musterlösungen, so dass auch ungewöhnliche Pläne nicht die Planungskosten eines klassischen Architektenhausesaufwerfen.

Kein anderer Haustyp kann in dieser flexiblen Weise mit den Bedürfnissen seiner Besitzer mitwachsen. Der treppenlose Wohnraum bietet zudem einen besonderen hohen Komfort. Dennoch ist das Platzangebot beim Bungalow sehr eingeschränkt. Für große Familien eignet er sich daher eher nicht. Der Flächenverbrauch ist für größere Platzbedürfnisse zu hoch. Aber geschickt geplant, kann einem gestiegenen Bedürfnis an Wohnraum schnell und nachhaltig begegnet werden.

Grundrisse von Bungalows

Wie viel Grundstück braucht man für einen Bungalow?

Fischerhaus - Bungalow 200 Exterior 2Bei einem Bungalow wird die Quadratmeter Fläche eines Einfamilienhauses auf nur eine Etage verbaut - man baut also in die Breite und nicht in die Höhe. Das kostet Platz. Doch wie groß muss mein Grundstück tatsächlich sein, um einen Bungalow darauf zu bauen?

Diese Frage lässt sich schwer beantworten, denn es gibt keine gesetzlichen Mindestgrößen. Nichtsdestotrotz wird im Bebauungsplan eines jeden Grundstücks festgelegt, welchen Abstand das Haus von den Nachbargrundstücken haben muss. Auch die maximale Bebauungsfläche wird im Bebauungsplan geregelt und kann den Traum vom Bungalow schnell zum Platzen bringen. Beim Erwerb des Grundstücks sollte deshalb immer vorab geklärt werden, was und wie gebaut werden darf.

Zusammenfassend kann man sagen, dass ein Bungalow sowohl in Fertigbauweise als auch in Form eines Massivhauses eine günstige Hausanschaffung darstellt, solange man einen einfachen Aufbau wählt. Mit einem Bungalow Haus schafft man ein praktisches Eigenheim, welches von allen Generationen problemlos genutzt werden kann. 

Nur ein Klick zu Ihrem Traumbungalow
Finden Sie hier Bungalowhersteller und Objekte inkl. Grundrissen & Preisen