Der einfachste Weg, Ihr Traumhaus zu bauen

Günstige Fertighäuser

Vergleichen Sie günstige Fertighäuser und planen Sie Ihr Traumhaus – mit über 2.000 Häusern von mehr als 300 Anbietern
Hausbau-Assistenten starten
Immer kostenlos & unverbindlich
Fertighaus.de
4,5 / 5 von 55549 Kunden
Das beste Preis-Leistungs-Verhältnis
Hier finden Sie preiswerte Fertighäuser sowie eine große Auswahl an günstigen Fertighaus-Anbietern für Ihr Traumhaus.

Der Wunsch nach einem eigenen Zuhause muss kein Vermögen kosten, doch ab welchem Betrag gilt ein Fertighaus als günstig? Wie kann man außerdem Baukosten senken, um preiswert ein Haus zu bauen? Und welche Anbieter günstiger Fertighäuser bieten gleichzeitig beste Qualität? Auf dieser Seite zeigen wir Ihnen, welche Fertighäuser günstig erhältlich sind und mit welcher Ausstattung Sie rechnen können. Zudem erhalten Sie wertvolle Tipps, wie Sie sich trotz allgemein steigender Baukosten den Traum vom Eigenheim leisten können.

Günstige Fertighäuser: Preisbeispiele

Wann ist ein Fertighaus günstig?

Ganz allgemein lassen sich alle Fertighäuser mit einem Quadratmeterpreis zwischen 1.800 und 2.000 Euro als günstig einstufen. Übrigens: Dieser Betrag bezieht sich, wie alle Preisangaben unserer Fertighausanbieter, in der Regel immer ausschließlich auf das Bauwerk oberhalb der Bodenplatte. Ausführliche Informationen zu allen Kostenpunkten beim Hausbau finden Sie auf unserer Hauptseite zu Fertighaus-Preisen.

Unter dem Quadratmeterpreis von 1.800 bis 2.000 Euro liegende Hauspreise erscheinen auf den ersten Blick als besonders kosteneffizient, doch Sie sollten sich diese Angebote genauer anschauen. Oftmals liegen den günstigen Preisen eine niedrigere Ausbaustufe zu Grunde. Wenn Sie abwägen, ob Ausbau- und Bausatzhäuser als günstige Fertighäuser für Sie in Frage kommen, sollten Sie genau kalkulieren, welche zusätzlichen Kosten für Materialien und externe Gewerke hinzukommen und ob Sie durch Eigenleistung wirklich Kosten sparen können.

Generell lassen sich Preise nur bei gleichwertiger Ausbaustufe vergleichen und selbst dann divergieren einzelne Angebote teils stark bezüglich der Ausstattung.

Günstige Fertighäuser je nach Ausbaustufe

Doch wie genau korrelieren bei günstigen Fertighäusern Preise und Ausbaustufen? Wer ein besonders günstiges Fertighaus bauen möchte, ist in der Regel bei einem preiswerten Ausbauhaus gut aufgehoben. Denn schlüsselfertige Häuser sind definitionsgemäß meistens teurer und erfordern ein gewisses Budget.

  • Beim Ausbauhaus stellt die Baufirma hingegen nur den Rohbau fertig, der komplette Innenausbau obliegt Ihnen. Dazu gehören unter anderem das Verlegen der Fußböden oder das Verputzen der Wände. So können Sie hier mit Eigenleistung günstig ein Haus bauen, wenn der Zeitaufwand für die anfallenden Arbeiten mit Ihrer Lebenssituation vereinbar ist.
  • Mit noch mehr eigenem Einsatz stellt sich das Sparpotential natürlich umso größer dar: Bei einem Bausatzhaus schultern Sie selbst den gesamten Roh- und Innenausbau und können folglich beträchtlich sparen, aber auch der eigenen Kreativität noch freieren Lauf lassen.

Sowohl beim Ausbau- wie auch Bausatzhaus sollten Sie aber natürlich Zusatzkosten für Materialien & Co. im Hinterkopf behalten, genau wie die Tatsache, dass bei Verzögerungen eventuell hohe Kosten anfallen.

Wie findet man das billigste Fertighaus schlüsselfertig?

Ihnen steht nur ein begrenztes Budget für den Hausbau zur Verfügung? Kein Problem! Wir unterstützen Sie dabei, ein passendes günstiges Fertighaus auszuwählen, ohne dabei Abstriche bei der Qualität zu machen. Denn in unserer Haussuche finden Sie ganz einfach das billigste Fertighaus schlüsselfertig oder zum Selbstbau – maßgeschneidert für Ihre persönlichen Ansprüche. Darüber hinaus hilft Ihnen unser Hausbau-Assistent, kinderleicht ein günstiges Fertighaus zum besten Preis-Leistungsverhältnis zu entdecken. Das bedeutet aber auch, dass Sie bei uns kaum ein Fertighaus unter 120.000 Euro als Ausbauhaus oder 160.000 Euro als schlüsselfertiges Haus finden werden. Fertighäuser, die weniger kosten, halten erfahrungsgemäß nur geringere Qualitätsstandards ein. Einzige Ausnahme bilden Tiny Häuser, die mitunter im fünfstelligen Bereich erhältlich sind und, wie schon der Name sagt, nur eine sehr kleine Wohnfläche bieten.

Das billigste Fertighaus schlüsselfertig finden Sie mittels unserer Haussuche

5 Tipps wie man ein Haus günstig bauen kann

Beim Hausbau existiert eine ganze Menge Sparpotenzial. Wichtig ist, dass Sie Ihr Eigenheim konkret planen. Treten Sie bereits zu Beginn Ihrer Planungsphase mit Anbietern in Kontakt, im Austausch mit denen Sie sehr viel über bauliche Möglichkeiten lernen und Ihre eigenen Bedürfnisse besser definieren können. Mit unseren ersten drei Tipps können Sie vor allem den Hauspreis an sich billiger gestalten, mit den übrigen sparen Sie dann bei Grundstück und Baunebenkosten und drücken damit die Gesamtkosten für Ihr Haus.

  1. Einer unseren wichtigsten Tipps ist der Anbietervergleich. Wenn Sie die Baufirmen mit ihren Leistungen gegenüberstellen und gründlich evaluieren, welches Angebot Ihre Ansprüche am besten abdeckt, werden Sie garantiert Kosten sparen. Wir empfehlen Ihnen, sich mindestens drei Angebote von unterschiedlichen Bauunternehmern einzuholen.
  2. Mittels einer geschickten Grundrissplanung reduzieren Sie die Quadratmeterzahl und erreichen damit eine weitere Kostenersparnis – denn jeder umbaute Quadratmeter zählt. Minimieren Sie dazu die Verkehrsflächen und wählen Sie ein offenes Wohnkonzept mit verbundenen Räumen. Das ist vor allem auch bei einem Bungalow empfehlenswert, da sich sonst hier die Grundfläche erhöht und ein größeres Grundstück notwendig ist.
  3. Ersetzen Sie Marmor oder Parkett durch qualitative aber erschwinglichere Materialien, und überlegen Sie, ob Sie Extras wie einen Kamin, einen zusätzlichen Balkon oder eine voll vernetzte Smart-Home-Lösung wirklich benötigen. Mit wenigen Kompromissen hinsichtlich der Ausstattung und Einrichtung wird Ihr Fertighaus günstiger ausfallen. Das Standard-Ausstattungssegment bietet unendlichen Spielraum für die Außen- und Innengestaltung, ohne dass Sie Aufpreise zahlen und den Hauskauf unnötig verteuern müssen.
  4. Wenn Sie Ihr Budget schonen und Ihr Haus günstig bauen möchten, stellt die Wahl des geeigneten Grundstücks einen guten Anfang dar. Weniger ist hier oftmals mehr. So erweisen sich kleinere Grundstück abseits beliebter Ortschaften als merklich günstiger. Außerdem beträgt die Grunderwerbsteuer einen von Bundesland zu Bundesland verschiedenen Prozentsatz des Grundstückspreises und fällt damit bei einem kleineren Grundstück günstiger aus – genau wie die jährliche Grundsteuer.
  5. Neben dem Einfamilienhaus, gibt es auch die Möglichkeit, sich mit weiteren Parteien zusammenzutun und ein Doppelhaus oder ein Reihenhaus zu bauen, sofern es die Grundstückssituation und das Baurecht zulässt. So können Grundstücke häufig effizienter genutzt und einige Bau- und Baunebenkosten geteilt werden, was wiederum Ihre Finanzen schont.
Alle Spartipps im Überblick

Mit unseren Spartipps für zusätzliche Kostenfaktoren wie Keller oder Bodenplatte, Baunebenkosten, Kaufpreis für das Grundstück und Ähnliches wollen wir Sie unterstützen, günstig ein Haus zu bauen.

Günstige Fertighäuser-Preise vergleichen

Unser Ratschlag: Vergleichen Sie Fertighaus-Angebote innerhalb der verschiedenen Ausbaustufen, um so den für Sie günstigsten Preis herauszufinden. Um eins vorwegzunehmen: Wenn Sie ein kleines Fertighaus bis 50.000 Euro oder bis 75.000 Euro suchen, werden Sie wohl weder bei uns noch bei den meisten günstigen Fertighausanbietern fündig. Es ist heutzutage fast unmöglich, ein Fertighaus in akzeptabler Qualität zu solch tiefen Preisen anzubieten – mit einigen wenigen Ausnahmen. Einen ersten Überblick über Preisspannen und was Sie im niedrigen Preissegment erwarten können wie auch entsprechende günstige Fertighäuser erhalten Sie im Folgenden.

Fertighäuser bis 50.000 Euro

Wer Fertighäuser bis 50.000 Euro schlüsselfertig erwerben möchte, wird kein ernstzunehmendes Angebot finden. Denn für diesen Preis werden Ihnen seriöse Baufirmen maximal ein günstiges Bausatzhaus zum Selbstaufbau oder ein extrem einfaches Tiny House offerieren. Selbstverständlich muss dies kein Ausschlusskriterium sein: Mit entsprechenden handwerklichen Fertigkeiten und zeitlichen Ressourcen beziehungsweise sehr ökonomischen Ansprüchen an Platz und effiziente Raumaufteilung lässt sich Ihr Traum von einem kleinen Fertighaus bis 50.000 Euro mitunter verwirklichen.

Fertighäuser bis 75.000 Euro

Auch hier wollen wir ehrlich sein: das Vorhaben, Fertighäuser bis 75.000 Euro schlüsselfertig zu akquirieren, lässt sich vermutlich nicht in die Tat umsetzen. Tüftel-Fans sollten bei dieser Preiskategorie jedoch aufhorchen, denn bei uns können Sie beispielsweise ein modernes Zweifamilien-Bausatzhaus für 75.000 Euro in Massivbauweise günstig ergattern.

Fertighäuser bis 100.000 Euro

Abhängig von Ausstattung und baulichen Eigenleistungen können Sie mit einem Bausatzhaus besonders günstig ein Haus bauen und für 100.000 Euro eine ausgedehnte Wohnfläche schaffen. Obendrauf kommen natürlich wie immer noch Kosten für Materialien, technische Ausstattung und Ähnliches.

Fertighäuser bis 120.000 oder 125.000 Euro

Alle, die etwas mehr investieren können und sich zumindest zutrauen, den kompletten Innenausbau zu übernehmen, liegen mit einem Ausbauhaus goldrichtig. Für bis zu 125.000 Euro plus die Ausgaben für den Innenausbau dürfen Sie in diesem Falle zum Beispiel günstige Fertighäuser mit hochwertiger Fassade sowie Raum für bis zu fünf Personen oder ebenfalls repräsentative und großzügige Bausatz-Doppelhäuser erwarten.

Fertighäuser bis 150.000 Euro

Gut und günstig – Fertighäuser schlüsselfertig bis 120.000 Euro zu bauen, erscheint uns eher unwahrscheinlich. Denn das billigste Fertighaus schlüsselfertig und dennoch wertig zu planen, schlägt unserer Erfahrung nach mit mindestens 150.000 Euro bzw. eher rund 160.000 Euro zu Buche. Mit diesem Budget bekommen Sie angemessene Qualität geboten und können ohne viel Aufwand den Traum vom eigenen gemütlichen Einfamilienhaus, Bungalow oder Reihenhaus wahr werden lassen. Informieren Sie sich hierzu weiter auf unserer Seite zu günstigen Fertighäusern in schlüsselfertiger Ausführung bis 150.000 Euro. Wer unter 150.000 Euro bauen will, dem empfehlen wir als günstige Fertighäuser alternativ Ausbau- oder Bausatzhäuser, die in diesem Preissegment eine ansehnliche Größe von rund 150 qm erreichen.

Fertighäuser bis 200.000 Euro

Für solide und zugleich günstige Fertighäuser mit schlüsselfertiger Übergabe mit einem Budget von bis zu 200.000 Euro können Sie bereits mit einer schicken Innenausstattung, hohem Energiestandard und einer durchschnittlichen Wohnfläche von etwa 100 bis 120 qm rechnen.

Fertighäuser bis 250.000 Euro

Selbst ein Fertighaus bis 250.000 Euro in schlüsselfertiger Ausführung gilt in der Regel noch als günstig, sofern es mindestens eine Größe von 125 qm hat und somit nicht mehr als 2.000 Euro pro Quadratmeter kostet. Je nach Bauweise, Materialien und spezifischen Anpassungen lässt sich so ein geräumiges Fertighaus günstig planen und ohne viel Umstand beziehen – ob mit mehreren Etagen, Balkon, Dachterrasse oder Wintergarten.

Häufig gestellte Fragen zum Thema Fertighaus günstig bauen

Günstige Fertighausanbieter

Sind Sie bereit, Ihr Traumhaus zu finden?
Hausbau-Assistenten starten