Hausbau in Tirol

Hier finden Sie alle Informationen zu Hausbau in Tirol sowie eine große Auswahl an Anbietern, die Ihnen Ihr Traumhaus für Sie bauen.

Tirol ist weltweit für seine einmalig schöne Natur und seine Wintersportregionen bekannt. Vom Zillertal bis zum Großglockner finden sich hier einige der schönsten und beliebtesten Reiseziele Österreichs.

Zudem liegt das Bundesland sehr günstig für Ausflüge nach Italien, Deutschland, Liechtenstein und in die Schweiz. Während in der Hauptstadt alle Wirtschaftszweige vertreten sind, arbeiten im Umland die meisten Menschen in der Tourismusbranche. Auch Landwirtschaft, Produktion und die Bau- und Holzwirtschaft sind je nach Region unterschiedlich stark vertreten.

Empfohlene Häuser in Tirol

Kostenlose Kataloge aller Anbieter Jetzt anfordern

Tirol ist in folgende neun Bezirke und Statutarstädte unterteilt:

  1. Innsbruck-Stadt
  2. Innsbruck-Land: Telfs, Hall in Tirol, Rum, Zirl, Wattens, Absam
  3. Imst: Imst, Haiming, Längenfeld, Mieming, Umhausen, Sölden
  4. Kitzbühel: St. Johann in Tirol, Kitzbühel, Hopfgarten im Brixental, Kirchberg in Tirol, Kössen, Fieberbrunn
  5. Kufstein: Kufstein, Wörgl, Kirchbichl, Ebbs, Kramsach, Kundl
  6. Landeck: Landeck, Zams, Fließ, Kappl, Pfunds, St. Anton am Arlberg
  7. Reutte: Reutte, Ehrwald, Lechaschau, Vils, Breitenwang, Pflach
  8. Schwaz: Schwaz, Jenbach, Vomp, Fügen, Mayrhofen, Eben am Achensee
  9. Lienz: Amlach, Lavant, Oberlienz, Lienz, Matrei in Osttirol, Nußdorf-Debant

Leben in Tirol

Doch nicht nur unter Touristen ist Tirol eine der gefragtesten Regionen Österreichs: 2017 belegte Innsbruck Platz 1 als teuerste Stadt des Landes. Und auch abseits der Hauptstadt sind die Grundstückspreise vergleichsweise hoch. Die Grundstückspreise sind in den vergangenen Jahren deutlich gestiegen, denn die Nachfrage nach Bauland steigt.

Wo liegt Tirol?

Wie viel kostet ein Grundstück in Tirol?

Im Vergleich zu anderen Regionen Österreichs ist der Preis pro Quadratmeter in Tirol sehr hoch. In Innsbruck selbst übertreffen die Grundstückspreise häufig sogar das Preisniveau in Wien oder Salzburg. Durchschnittlich über 1000 Euro pro Quadratmeter kostete ein Grundstück in der Hauptstadt Tirols. Kitzbühel zählt ebenfalls zu den teuersten Gegenden Österreichs: Hier kostete der Quadratmeter vergangenes Jahr im Schnitt über 1500 Euro. Hauptsächlich in Osttirol gibt es, mit Ausnahme von Lienz, noch einige Gegenden mit günstigeren Preisen.

Achtung: Es handelt sich um durchschnittliche Preise. Im Einzelfall können die Kosten für Grundstücke je nach Lage und aktueller Nachfrage stark abweichen.

Steuern und Gebühren in Tirol

In Tirol fallen beim Kauf von Grundstücken allgemein die gleichen Gebühren an wie im Rest Österreichs. Die Grunderwerbsteuer liegt in ganz Österreich bei 3,5 Prozent vom Kaufpreis und die Grundbuchsgebühr beträgt 1,1 Prozent. Für die Verbücherung ist es nötig, dass die Unterschriften beglaubigt sind; für Notar oder Anwalt müssen also zusätzliche Kostenaufgewandt werden. Die Honorare für Notare und Anwälte legt die zuständige Kammer fest. Als Faustregel kann man mit 1 - 3 Prozent des Kaufpreises rechnen.

Ferner kommt noch die Maklerprovision für die Vermittlung des Grundstücks hinzu. Je nach Kaufpreis gibt es eine maximale Höhe für die Provision, die der Makler von Käufer und Verkäufer verlangen darf. Derzeit gilt für einen Kaufpreis bis 36 336,42 Euro ein Höchstsatz von 4 Prozent, ab 36 336,42 Euro sind es maximal 3 Prozent. Abgesehen von der Obergrenze gibt es keine gesetzlichen Einschränkungen - die Courtage darf also individuell verhandelt werden. Wichtig: Auf die Provision für den Makler wird noch die gesetzliche Mehrwertsteuer fällig. Zu der vereinbarten Gebühr müssen also noch 20 Prozent hinzugerechnet werden.

Baubewilligung von der Gemeinde erhalten

Ohne Baubewilligung darf auch in Tirol nicht gebaut werden. In der Regel ist die örtliche Gemeinde für die Bewilligung des Bauvorhabens zuständig. Die Behörde fordert meist ein schriftliches Bauansuchen bzw. eine Bauanzeige. Dazu gehören:

  • Bauplan
  • eine schriftliche Baubeschreibung
  • der Eigentumsnachweis für den Baugrund
  • statische Berechnungen
  • Energieausweis

Je nach Gemeinde können die benötigten Dokumente abweichen. Die Rahmenbedingungen sind in der Tiroler Bauordnung festgehalten.

Musterhäuser und Musterhausparks in Tirol

Musterhäuser verschiedener Anbieter finden Sie in ganz Tirol. Teils bieten Baufirmen auch eigene Musterhausparks an, in denen Sie das Portfolio des Unternehmens begutachten können. Direkt in Innsbruck gibt es außerdem einen großen Musterhauspark, in dem Musterhäuser verschiedener Anbieter begutachtet werden können. Ihnen fehlt die Zeit für den Besuch eines Musterhausparks? In unserer Häusersuche können Sie ganz bequem Informationen zu Ihren Lieblingsobjekte einholen und diese miteinander vergleichen.

Musterhaus

Grundrisse von Häusern in Tirol

Nur ein Klick zu Ihrem Traumhaus....
Finden Sie hier Anbieter für den Hausbau in Tirol inkl. Grundrissen und Preisen Jetzt Häuser entdecken