Mehrgenerationenhaus

Hier finden Sie alle Informationen zu Mehrgenerationenhäusern sowie eine große Auswahl an Anbietern, die Ihr Traumhaus bauen werden.

  • Geprüfte Anbieter
  • Grundrisse
  • Preise vergleichen

In den letzten Jahrzehnten ging der Trend in die Richtung der eigenständigen und voneinander getrennten Lebensweise der Generationen. Mehrere Faktoren lösten einen Umkehrtrend aus. Immer mehr Menschen entscheiden sich bewusst für eine gemeinsame Lebensgestaltung mehrerer Generationen unter einem Dach. Damit ist nicht unbedingt das Haus für mehrere Generationen geboren. Aber es ist das Wiederaufnehmen einer traditionellen Lebensweise, der das neue Mehrgenerationenhaus angepasst wird. 

Empfohlene Mehrgenerationenhäuser

Was ist ein Mehrgenerationenhaus?

Wie der Name schon vermuten lässt, ermöglicht ein Mehrgenerationenhaus das generationsübergreifende Zusammenleben unter einem Dach. Dies bedeutet, dass Familienmitglieder unterschiedlichsten Alters und Lebenssituation gemeinsam in einem Haus wohnen. Der Klassiker bildet dabei das Zusammenwohnen von einer Familie inklusive der Großeltern. 

Gegenseitig helfen

Das Grundprinzip eines Mehrgenerationenhauses ist das Gegenseitigkeitsprinzip. Dabei handelt es sich um die verschiedensten Hilfen, die den Alltag jedes Bewohners vereinfachen. Die Aufsicht der Kinder und Unterstützung im Alltag zählen genauso dazu, wie das Erledigen von Einkäufen oder leichte pflegerische Maßnahmen. Neben der gegenseitigen Hilfe ist die gleich hohe Lebensqualität jedes Bewohners ein wichtiges Kriterium, das bereits in der Planungsphase berücksichtigt wird.

Was muss bei der Planung beachtet werden?

Mehrgenerationenhaus mit AnbauEin Haus für mehrere Generationen ermöglicht den Bewohnern, den Alltag gemeinsam zu gestalten und ihn für alle Beteiligten erheblich zu erleichtern. Vorausgesetzt, es werden bereits von Anfang an alle wichtigen Kriterien berücksichtigt. Denn das Mehrgenerationenhaus ist wesentlich mehr als ein Haus mit vielen Zimmern. In den meisten Fällen benötigt es mindestens zwei Wohnungen unter einem Dach. Dafür kann ein Haus mit Einliegerwohnung geplant oder nachträglich auch ein Anbau hinzugefügt werden.

Ein Fertighaus oder Massivhaus für zwei bis drei Generationen zu bauen erfordert eine gut durchdachte Planung mit dem Blick in die Zukunft aller zukünftigen Bewohner. 

Folgende Aspekte sollten dabei mit einbezogen werden:

  • Anzahl der Wohneinheiten
  • Nötige Räume pro Wohneinheit
  • Gemeinschaftsräume
  • Hobbyräume
  • Gemeinschaftsküche oder getrennte Küchen
  • Barrierefreie Badausstattung
  • Barrierefreier Zugang zu allen Etagen des Hauses
  • Rollstuhlgerechter Wohnbereich

Vor allem die Barrierefreiheit zu den höher gelegenen Etagen des Hauses ist von großer Bedeutung. Ein erfahrener Haushersteller berät in allen Bereichen kompetent und unterstützt mit seiner Erfahrung dabei, die gewünschten Individuallösungen zu möglichst niedrigen Kosten umzusetzen.

Die Ausstattung im Mehrgenerationenhaus

Mehrgenerationenhaus AusstattungDie große Auswahl an Fertighäusern als auch Massivhäusern, die speziell als Mehrgenerationenhäuser konzipiert werden, erfüllen jeden individuellen Wunsch von der Luxusküche mit integrierter Kochinsel bis zur gemütlichen Wohnküche. Für eine möglichst hohe Flexibilität ist es sinnvoll, alle Badezimmer im Haus seniorengerecht einzurichten. Auch die junge Generation schätzt beispielsweise den komfortablen Zugang einer bodengleichen Dusche. Die großzügige Bemessung der Badezimmer, um Dusche und Badewanne zu integrieren, ist beim Neubau eine gute Investition in die Zukunft.

Durch das enge Zusammenleben von mehreren Menschen auf begrenztem Raum ist es wichtig, für ausreichend Rückzugsmöglichkeiten zu sorgen. Planen Sie kleine Ecken der Ruhe in den Grundriss eines Mehrfamilienhauses mit ein. Um weiterhin den Geräuschpegel im Haus gering zu halten, sollte auf eine effektive Dämmung und einen optimalen 

Schallschutz geachtet werden.

Warum sollte man ein Mehrgenerationenhaus bauen?

Häuser für mehrere Generationen bringen einige Vorzüge mit sich. Gemeinsam mit den Eltern ein Haus zu bauen, reduziert beispielsweise die Kosten für die zukünftigen Bewohner und das gemeinsame Leben.

Vorteile

  • Kinderbetreuung durch andere Familienmitglieder

  • Alltagshilfe für die ältere Generation

  • Geteilte Gartenarbeit

  • Gestärkter Zusammenhalt

  • Geteilte Haus- und Grundstückkosten

Nachteile

  • Durch größere Wohnfläche höhere Baukosten

  • Erhöhtes Konfliktpotenzial

  • Weniger Privatsphäre

  • Verstärkte Geräuschkulisse

Ein Haus für mehrere Generationen bauen lassen

Mehrgenerationenhaus im modernen StilDie verschiedenen Hausbaufirmen von Fertig- und Massivhäusern bieten anhand ihrer langjährigen Erfahrung vielfältige Konzepte an. Interessante Alternativen, wie das Mehrfamilienhaus oder Reihenhaus mit einer größeren Anzahl an Wohneinheiten stehen gleichermaßen zur Auswahl, wie die traditionelle Lösung mit nur zwei bis maximal drei Wohneinheiten in Doppelhäusern oder Zweifamilienhäusern

Vor allem das Fertighaus bietet sich für den Bau eines Mehrgenerationenhauses an. Diese Bauweise bietet praktische Lösungen, um den Wohnbereich verschiedenen Lebenssituationen auch nach dem Bau anzupassen. Ein Fertighaus ist mindestens so flexibel wie ein Massivhaus zum gleichen Preis.

Darüber hinaus können Sie von folgenden Vorteilen profitieren:

  • Bezugstermin ist vertraglich vereinbart
  • vorgefertigte Einzelelemente sorgen für Passgenauigkeit und kurze Bauzeit
  • exakt kalkulierbare Kosten durch vertraglich festgelegten Preis

Dies sind einige Pluspunkte, aber auch mit einem Massivhaus sind Sie sehr gut beraten. So werden Sie bei beiden Bauweisen von erfahrenen und renommierten Auftraggebern von Anfang bis Ende unterstützt. Zudem eignet sich sowohl ein Fertighaus als auch ein Massivhaus für die Niedrigenergie-Bauweise und ermöglichen einen hohen Energiestandard. 

Grundrisse von Häusern für mehrere Generationen

Nur ein Klick zu Ihrem großen Traumhaus...
Finden Sie hier Mehrgenerationenhäuser inkl. Grundrissen und Preisen