Zurück

Checkliste Grundstückskauf

Bevor Sie das Haus Ihrer Träume bauen können, benötigen Sie das passende Grundstück. Vor dem Grundstückskauf sollten einige Fragen geklärt werden, die wir Ihnen hier übersichtlich und nach Themen geordnet auflisten.

Bebauung und Bebauungsplan

  • Bis zu welchem Zeitpunkt muss bzw. kann mit dem Bauen begonnen werden?
  • Müssen bestimmte Behörden ihre Zustimmung zum Bauvorhaben geben?
  • Wegen eventueller Baulasten (z. B. Wegerechte des Nachbarn) nehmen Sie Einsicht in das Baulasten-Verzeichnis, das bei der Baurechtsbehörde oder dem Landratsamt eingesehen werden kann.
  • Besteht ein Erbbaurecht?
  • Besteht ein Vorkaufsrecht der Gemeinde nach dem Bebauungsgesetz?
  • Wie viel PKW-Stellplätze je Wohneinheit sind erforderlich?
  • Existiert für den Bauplatz ein gültiger Bebauungsplan?
Kein Bebauungsplan vorhanden?

Befindet sich Ihr Grundstück in einem Gebiet ohne Bebauungsplan, so müssen Sie das neugebaute Haus an den Stil der Nachbarhäuser anpassen. Dies ist unter § 34 im Baugesetzbuch festgehalten.

Hausbaubegriffe verständlich erklärt
Unser Lexikon bietet ein umfangreiches Nachschlagewerk zu Baufachbegriffen, das Ihnen hilft die richtigen Entscheidungen zu treffen.
Jetzt entdecken
  • Welche gestalterischen Vorschriften sind laut Bebauungsplan zu beachten?
  • Um welche Art von Baugebiet handelt es sich?
    • Reines Wohngebiet
    • Mischgebiet
    • Dorfgebiet
  • Welche Firstrichtung ist vorgeschrieben?
    • Parallel zur Straße
    • Senkrecht zur Straße
  • Was sagt der Bebauungsplan über Grundflächenzahl (GRZ) und Geschossflächenzahl (GFZ) aus?
    • GRZ = Anteil an der Gesamtfläche des Bauplatzes, die bebaut werden darf
    • GFZ = Wohnfläche/Nutzfläche, die auf der Anzahl erlaubter oder zwingend vorgeschriebener Geschosse gebaut werden darf/muss
  • Welche Dachform und Dachneigung ist vorgeschrieben?
  • Darf ein Kniestock bis zu einer bestimmten Höhe gebaut werden?
  • Welche maximale Höhe darf das Haus haben?
    • maximale Firsthöhe
    • maximale Traufhöhe
  • Welche Grenzabstände sind einzuhalten?
  • Ist eine Grenzbebauung erlaubt?
  • Wie groß ist das "Baufenster" und wie ist es im Lageplan eingezeichnet?
  • Kann eine zweite Wohnung im Keller oder Dachgeschoss gebaut werden, falls Sie dies vorgesehen haben?

Boden und Beschaffenheit

  • Liegt ein Bodengutachten vor?
  • Gibt es eine Bodenanalyse?
  • Ist der Boden lehmig oder gar tonig (verteuert den Aushub und beeinträchtigt sehr stark die Gartenkultivierung)?
  • Wer waren die Vorbesitzer und Vor-Vorbesitzer - etwa ein Industrieunternehmen (Chemiewerk, Färberei, Ölhandel)?
  • Welche besonderen baulichen Maßnahmen sind aufgrund der Grundstücksgegebenheiten zu erwarten?
    • Stützmauern
    • Sprengungen
    • Baumfällungen
    • usw.
  • Welche Anschlüsse bestehen bereits oder wann werden diese in das Grundstück eingebracht und wo laufen die Anschlüsse am Grundstück vorbei?
    • Abwasser
    • Wasseranschluss
    • Stromversorgung
    • Gasversorgung
    • Telefon und Kabel

Lage und Infrastruktur

  • Liegt das Grundstück an einem Hang? Wenn ja, beantworten Sie auch folgende Fragen:
    • Hat die Straße zum Hang verlaufende Risse? (Achtung: Hier sind Erdschichten in Bewegung!)
    • Handelt es sich um einen aufgeschütteten Hang? (Achtung: Hier kann es sich um einen ehemaligen Steinbruch oder sogar ehemalige Mülldeponie handeln.)
  • Welche möglichen Störfaktoren befinden sich in der Nähe des Grundstücks oder sind evtl. in naher Zukunft geplant?
    • Freileitungen/Überlandleitungen
    • Mobilfunk-Sendeantennen
    • Windräder
    • Feuergefährliche, lärmträchtige und geruchsbelästigende Einrichtungen/Betriebe
    • Schnellstraßen und Autobahn
    • Einflugschneise
  • Können Nachbarhäuser einmal Ihre Aussicht verdecken und die Sonneneinstrahlung beeinträchtigen?
  • Behindern Bäume, insbesondere immergrüne Bäume (evtl. vom Nachbargrundstück) eine optimale Nutzung von Solaranlagen auf dem Dach?
  • Welche Daten zur Infrastruktur können ermittelt werden?
    • Schulen und Kindergärten
    • Arbeitsplätze
    • Ärzte und Apotheken
    • Sport- und Freizeiteinrichtungen
    • Einkaufsmöglichkeiten
    • Verkehrsanbindungen
    • Öffentliche Verkehrsmittel
    • Fahrzeiten

Preis und Kosten

  • Wie hoch ist der Preis des Bauplatzes pro qm und handelt es sich um einen pauschalen Quadratmeterpreis?
  • Beinhaltet der Preis des Bauplatzes die Erschließungskosten?
  • Wie hoch sind die Erschließungskosten pro qm?
  • Gibt es Anliegerbeiträge?
  • Wie werden die Nebenkosten ermittelt?
  • Wie hoch sind die Kosten (EUR oder %) für einen eventuell eingeschalteten Makler?

Vorheriger Eigentümer

  • Ist der Eigentümer im Grundbuch eingetragen?
  • Lassen Sie sich einen beglaubigten Grundbuchauszug neuesten Datums vorlegen. Entnehmen Sie diesem, welche Grundschulden in Abteilung III und welche Dienstbarkeiten in Abteilung II des Grundbuches eingetragen sind.
  • Garantiert Ihnen der Verkäufer, dass das Erdreich frei von Verunreinigungen und Verseuchungen ist?
  • Ist er bei Kontaminierung des Erdreichs bereit, im Kaufvertrag einen Rücktritts- oder Schadensersatzanspruch zu beurkunden?
Bestehen Kredite auf das Grundstück?

Fragen Sie, welche Kredite der Verkäufer noch auf das Grundstück aufgenommen hat, die nicht grundbuchmäßig (z. B. über eine sogenannte Negativerklärung) für den Kreditgeber gesichert wurden. Verlangen Sie einen entsprechenden Nachweis.

Download
Übersichtliche Checkliste zum Grundstückskauf

Laden Sie hier die kostenfreie Checkliste herunter.

Nur ein Klick zu Ihrem Traumhaus...
Finden Sie hier Häuser verschiedener Anbieter inkl. Grundrissen und Preisen
Hat dir die Seite geholfen?
5,00 Sterne aus 2 Stimmen