Die Corona-Pandemie und die Auswirkungen auf den Hausbau

Von Celine Hausenstein Am 16. März 2020

Die Auswirkungen und Restriktionen des Corona-Virus haben das Leben in der Bundesrepublik fest im Griff. Das spürt auch die Hausbaubranche deutlich.

Ist es sinnvoll trotz Corona momentan ein Haus zu bauen?

Die Bedingungen für den Bau eines Hauses sind im Moment sogar günstig. Zum einen profitieren Bauherren momentan von günstigen Zinsen und zum anderen kann die Zeit zu Hause für die Planung und Ausgestaltung des Traumhauses verwendet werden. Die meisten Baufirmen nehmen Aufträge an und bauen weiter. Auch die Beratungen können durch Videotelefonie wie gewohnt stattfinden.

Hausbau so günstig wie nie - Corona-Pandemie drückt die Zinsen

Wer in der jetzigen Situation darüber nachdenkt das Projekt Hausbau anzugehen, kann also von besonders niedrigen Zinsen profitieren. "Die Verunsicherung durch das Coronavirus hat zu einem Allzeittief bei Bauzinsen geführt" sagt Mirjam Mohr von der Kreditplattform Interhyp dem Spiegel.
Laut Interhyp können die meisten Bauherren einen Kredit mit einer Zinsbindung von 10 Jahren zu einem Satz von 0,6% jährlich aufnehmen. In absehbarer Zeit wird ein konstant niedriges Niveau der Zinsen erwartet, sodass zahlreiche Bauherren von der Lage profitieren könnten. Mit Negativzinsen rechne man aber außer bei KfW-Förderprogrammen, derzeit nicht.

Hausinspirationen einfach online holen

Sie wollen sich in diesem Jahr den Traum vom Haus erfüllen und suchen nach passenden Hausinspirationen? Unsere Häusersuche ist auch weiterhin für sie da! Lassen Sie sich von rund 2.000 Häusern inspirieren. Wir helfen Ihnen dabei, einen Anbieter zu finden, der perfekt zu Ihnen und Ihrem Bauprojekt passt.

Häufige Fragen mit Antworten zum Thema Corona und Hausbau

Baufortschritt und Baustelle

Kosten und Finanzierung

Planung

Corona & Covid-19: Vorübergehende Schließung von Musterhausparks

Am 16. März 2020 verkündete der Bundesverband Deutscher Fertigbau (BDF), die Fertighauswelt Musterhausparks bis zum 1. April 2020 zu schließen. „Dies geschieht aus Verantwortung gegenüber unseren Kunden und unseren Mitarbeitern und ist eine ausschließlich vorsorgliche Maßnahme“, äußert sich Hans Volker Noller, Präsident des Verbandes.

Betroffen sind die Parks in Günzburg (bei Ulm), Hannover, Köln, Nürnberg und Wuppertal.

Zukunft auch für Hausbaumessen ungewiss

Aufgrund der Anordnungen des Berliner Senats Veranstaltungen mit über 50 Personen zu verbieten, findet auch die Berliner Hausbau Messe in der Verti Music Hall nicht statt. Die Veranstaltung sollte ursprünglich vom 28. bis 29. März stattfinden und wird nun ersatzlos ausfallen. Die nächste Messe Hausbau und Energie findet vom 27. bis 28 Juni 2020 an selbem Ort statt. Auch die Bau- und Energiemesse Regensburg ist durch die Corona-Pandemie gefährdet. Diese ist für den 18. bis 19. April geplant.

(Letztes Update des Artikels am 6. April 2020)

Hinweis:
Viele Bauberater haben Ihren Hauptsitz innerhalb der Musterhausparks oder direkt in den Musterhäusern, weshalb es vermehrt zu Absagen der Termine kommen kann. Auch die Erreichbarkeit per Festnetz kann zur momentanen Zeit eingeschränkt sein. Ihren regionalen Ansprechpartner für viele Anbieter inklusive aller Kontaktdaten finden Sie auch bei uns auf der Seite
Schreiben sie uns Ihre Fragen zum Thema Corona Virus
Hat Ihnen diese Seite geholfen?
Bisher 3,5/5 Sterne aus 27 Bewertungen

Für welche Hausart interessieren Sie sich?

Hausbau-Assistenten starten
Kostenlos & unverbindlich
4,4 / 5 von 50.000+ Kunden

Sind Sie bereit, Ihr Traumhaus zu finden?

Hausbau-Assistenten starten