Ausbauhaus Fertighäuser bis 135.000 Euro

Hier finden Sie alle Informationen zu Fertigausbauhäusern sowie eine große Auswahl an Anbietern, die Ihr Traumhaus bauen werden.

  • Geprüfte Anbieter
  • Grundrisse
  • Preise vergleichen

Ausbauhäuser oder Mitbauhäuser in der Preisklasse zwischen 100.000 und 135.000 Euro sind bei vielen Bauherren sehr beliebt. Hier stellen wir über 200 Ausbauhäuser vor in den verschiedensten Baustilen. Vom Schwedenhaus bis zum Bungalow mit Krüppelwalmdach. Natürlich werden auch viele Häuser mit den modernen Pultdächern gezeigt. Die klassische Fertigbauweise, nämlich Holzständerwerk oder Holztafelbau, überwiegt in dieser Übersicht. Angeboten werden aber auch Mischbauweisen mit verklinkerten Fassaden sowie Massivbauten mit vorgefertigten Wandelementen.

Empfohlene Fertigausbauhäuser

Bis 135.000 Euro ein Fertighaus als Ausbauhaus kaufen

Wer sich für ein Ausbauhaus oder Mitbauhaus in der Preisklasse zwischen 100.000 und 135.000 Euro interessiert, befindet sich in guter Gesellschaft: Diese Kategorie der Fertighäuser ist die am meisten nachgefragte Fertighaus-Bauform mit Muskelhypothek auf dem Markt. Wer also bereit ist, einen Teil der Innenausbauten seines neuen Eigenheims selbst zu übernehmen, kann sich ein imposantes Stadthaus zu einem relativ günstigen Preis herrichten.

Worum handelt es sich bei einem Ausbauhaus konkret?

Ausbau Heimwerken SanierungDer Begriff Ausbauhaus ist nicht per se definiert. Im Grunde genommen bedeutet er lediglich, dass Hausherren den gesamten oder zumindest einen Teil des Innenausbaus in Eigenregie übernehmen und der Bauträger das Haus dahingehend fertigstellt, dass es jeder Witterung standhält. Alles Weitere ist dann Sache der Verhandlungen zwischen Auftraggeber und Fertighausanbieter. Das heißt: Das Ausbauhaus wird nach Absprache bis zu einem gewissen Grad fertiggestellt und dann dem zukünftigen Eigenheim-Besitzer zum weiteren Ausbau überlassen.

Ein großer Vorteil dieser Bauweise liegt darin begründet, dass der Hausherr sich hinsichtlich des Innenausbaus komplett selbst verwirklichen kann. Vorschriften gibt es diesbezüglich kaum. Neben den ohnehin günstigeren Preisen für Ausbauhäuser lässt sich bei möglichen Baufinanzierern zudem noch Eigenkapital-Ersatz in Form einer Muskelhypothek geltend machen.


Folgende Bauweisen sind ebenfalls möglich:

Schlüsselfertige Fertighäuser bis 150.000 Euro

Bausatz Fertighäuser bis 125.000 Euro

Wie kann man die Muskelhypothek anrechnen lassen?

Wenn Sie bei Ihrem Hausbau selbst Hand anlegen und diese Leistungen von einer Bank als Eigenkapital anrechnen lassen wollen, dann sollten Sie eine konkrete Aufstellung der Eigenleistungen inklusive geplanter Kosten erbringen. Diese sollten auch nachvollziehbare Begründungen beinhalten. Ratsam ist es, die Leistungen nach Gewerken zu sortieren. Zu den Kategorien gehören unter anderem:

  • Erdarbeiten
  • Maurer- und Betonarbeiten
  • Isolierungs- und Dämmarbeiten
  • Dacharbeiten
  • Heizungs-, Sanitär- und Klempnerarbeiten
  • Elektroinstallation
  • Maler-, Fußboden- und Fliesenarbeiten
  • Rollladen-, Glaser- und Fensterarbeiten

Der einfachste Weg ist, die Eigenleistung über Ihre Baufirma bei der Bank einzureichen. Zusammen mit Ihrem Haushersteller entscheiden Sie, welche Leistungen Sie selbst erbringen können. Davon werden dann die Materialkosten abgezogen, wodurch sich der Stundenlohn ergibt, der Ihre Muskelhypothek darstellt. 

Beispiel: Komplette Ausführung der Fliesenarbeit in Eigenleistung

GewerkGesamtkostenMaterialkostenLohnkostendavon Eigenleistung
Fliesenarbeiten7.000 €3.500 €3.500 €3.500 €

Letztlich kommt es auf die Bank an, wie viel von Ihrer Eigenleistung angerechnet wird. Darüber hinaus sollten Sie realistisch denken und wirklich nur die Leistungen auflisten, bei denen Sie definitiv wissen, sie selbst meistern zu können.

So viel Haus gibt es für bis zu 135.000 Euro

Im Preisbereich zwischen 100.000 und 135.000 Euro überwiegen die klassischen Fertigbauweisen, also das Holzständerwerk und der Holztafelbau. Aber auch Mischbauweisen sind in dieser Kategorie zu finden.

Als Wohnfläche können Hausherren hier mindestens rund 90 Quadratmeter erwarten. Teilweise erreichen die Ausbauhäuser aber sogar zwei volle Etagen und eignen sich bei deutlich über 150 Quadratmeter sogar für Großfamilien mit mehreren Kindern im Teenager-Alter.

Auch die verfügbaren Dacharten sind breit gefächert. Vom Haus im nordischen Stil mit Reetdach bis zum Schleppdachhaus oder ausgefallenen Kuppeldächern ist vieles möglich. Allerdings sollten gerade die anspruchsvollen Reetdächer nicht in Eigenleistung, sondern von Fachmännern errichtet werden.

Nutzen Sie unser praktisches Häusersuchtool und verschaffen Sie sich einen individuellen Überblick über das verfügbare Angebot an Ausbauhäusern. Es lohnt sich!


Weitere Preiskategorien von Ausbauhäusern in Fertigbauweise:

Ausbauhaus Fertighäuser bis 75.000 Euro

Ausbauhaus Fertighäuser bis 100.000 Euro

Ausbauhaus Fertighäuser bis 175.000 Euro

Ausbauhaus Fertighäuser über 175.000 Euro

Grundrisse von Fertigausbauhäusern

Nur ein Klick zu Ihrem Traumhaus...
Finden Sie hier Fertigausbauhäuser inkl. Grundrissen und Preisen